Panta-20 250ml

19,40

Flasche mit Dosierbecher 300 ml

Beschreibung

Flüssiges Ergänzungsfuttermittel für Ziervögel, Brieftauben, Terrarientiere, Kleinnager und Kaninchen

Panta-20 enthält in einer vielfältigen und ausgewogenen Form wertvolle Aminosäuren und Vitamine, die Heimtiere für eine optimale Kondition und ein starkes Immunsystem benötigen.

Der Stoffwechsel benötigt die Aminosäuren: Alanin, Arginin, Asparaginsäure, Cystein, Glutaminsäure, Glycin, Isoleucin, Histidin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Prolin, Serin, Threonin, Tryptophan und Valin. Sie tragen nicht nur zur optimalen Kondition bei, sondern unterstützen auch das Immunsystem. So weiß man heute, dass vor allem die Aminosäuren Cystein, Glutaminsäure, Glycin und Methionin eine herausragende Rolle im Aufbau des Immunsystems spielen, indem sie die Bildung von Antikörpern und Immunglobulinen fördern. Vor allem die Glutaminsäure besitzt eine Schlüsselfunktion im Bereich der Stimulierung des körpereigenen Hormonsystems. Panta-20 enthält Rohprodukte natürlichen Ursprungs, die diese Aminosäuren  enthalten.

Auch wichtige B-Vitamine dürfen in der Ernährung nicht fehlen. Sie spielen eine Rolle bei der Freisetzung und Nutzbarmachung der Energie in der Nahrung und sind für den Kohlenhydrat- sowie Eiweißstoffwechsel unverzichtbar. Auch an der Bildung der roten Blutkörperchen (Vit. B12) sind sie beteiligt.

Eine vitaminähnliche Substanz (Mitglied der Vitamin B-Gruppe) ist das Inositol. Es wird in den Muskeln gefunden und ist für deren Wachstum erforderlich (Muskelnahrung). Ebenso ist es für den Transport und den Stoffwechsel von Fetten bedeutsam. Inositol erhöht die Sauerstoffabgabe des Blutes an das periphere Gewebe und damit die Gewebsversorgung. Man sagt dem Inositol sogar eine beruhigende Wirkung nach.

Nicht nur Inositol, sondern auch L-Carnitin ist für den Transport von Fettsäuren bedeutsam. Es schleust die Fettsäuren zu ihrem Abbauort. L-Carnitin unterstützt auch die Glucosebildung aus den Aminosäuren Leucin, Isoleucin und Valin. Viele biochemische Prozesse können ohne die direkte oder indirekte Unterstützung von L-Carnitin nicht ablaufen. Auch über eine mögliche immunstimulierende Funktion des L-Carnitin wird mittlerweile diskutiert.

Anwendung und Dosierung:
Dosierung über das Trinkwasser: 1 – max. 3 ml/l Trinkwasser
Bei der Verabreichung über das Trinkwasser sind die Trinkgefäße täglich zu reinigen. Die Panta-20-Gabe über das Trinkwasser hat sich vor allem bei Exoten, Kanarien, Cardueliden, Waldvögeln und Kleinsittichen bewährt. Ebenso ist die Verabreichung über Trinkwasser bei Vögeln angebracht, die im Schwarm gehalten werden.

Dosierung über das Futter (Körnerfutter, Keimfutter, Aufzuchtfutter):
Bei der Verabreichung über das Körnerfutter sollte die 100 ml-Panta-20-Flasche mit Sprühkopf zum Einsatz kommen. Ein Hub der Dosierpumpe fördert 0,1ml Flüssigkeit und reicht aus für ca. 1-3 Vögel/Tag (z.B. Wellensittich 1 und Graupapagei bis zu 3 Sprühstöße). Die Panta-20-Gabe über die Sprühflasche ist besonders interessant im Anwendungsbereich von Papageien, Großsittichen und Einzelvögeln.

Zucht: In der Vorbereitungsphase (ca. 6 Wochen vor Legebeginn) ist Panta-20 mindestens 2 x wöchentlich zu verabreichen. Die Anwendung von Panta-20 kann aber auch über die Legephase ausgedehnt werden. Bei Verabreichung über einen längeren Zeitraum ist die Dosis auf etwa die Hälfte zu senken. Während der Brutphase sollte Panta-20 nicht verabreicht werden. Auch ist direkt nach dem Schlupf der Jungtiere auf die Gabe von Panta-20 zu verzichten, um mögliche Schachtelbruten der Elterntiere zu vermeiden. Sind die Jungtiere ca. 7 Tage alt, kann Panta-20 wieder  1 – 2  mal wöchentlich eingesetzt werden.

Besonderer Tipp:
Zur Steigerung der Brutwilligkeit (z.B. bei „Schauwellensittichen“) kann Panta-20 vor der Zucht auch häufiger  und in der doppelten Dosis verabreicht werden.

Abgesetzte Jungtiere:
erhalten zur Unterstützung des Wachstums und des Immunsystems 2x  wöchentlich Panta-20.

Mauser:
Panta-20 enthält unter anderem in hoher Konzentration die schwefelhaltige Aminosäure Methionin. Sie ist für einen reibungslosen Gefiederwechsel und die Bildung einer intakten Feder von ganz besonderer Bedeutung. Während der Mauser erhalten die Vögel mindestens 2 x wöchentlich Panta-20. Bei häufigerer wöchentlicher Gabe ist die Dosis um die Hälfte zu senken.

Antibiotikabehandlungen:
Vor allem längere Kuren mit Antibiotika schwächen bekanntlich die körperliche Verfassung der Vögel. Daher ist es  ratsam, im Anschluss an eine Antibiotikabehandlung den Vögeln immer über 2-3 Tage Panta-20 zu verabreichen.

Vor und nach Ausstellungen:
Panta-20 wird über einen Zeitraum von 3 – 5 Tagen gegeben.